Ökologische Züchtung

Geschichte

Die Koordinationsstelle für Ökoküken gibt es seit mehr als 8 Jahren, um die verfügbaren Demeterküken der Tetra-Elterntierherde beim Demeter-Geflügelhof Südbrock und der - speziell für Demeter gezüchteten - Elterntierherde Lohmann Braun Plus beim Demeter-Geflügelhof Schubert vorrangig den Demeter Geflügelhaltern und einige Zeit späten den Kontrollbehörden bekannt zu machen.

Damals wurden die Ausnahmegenehmigungen fast gänzlich von den Öko-Kontrollstellen ausgestellt, ohne die am Markt angeboten Demeterküken zu berücksichtigen. Da die die Bekanntmachung des Ökoküken-Angebotes nichts zur Übernahme beitrugen, wurden über die Geflügelgruppe der LÖK die entsprechenden Kontrollbehörden mit einer - alle 14 Tage aktualisierten Meldeliste der Koordinationsstelle - über die verfügbaren Demeterküken informiert. Es war ein langer und steiniger Weg bis zu den - von den Behörden verlangten Nichtverfügbarkeitsbescheinigungen oder teilweisen Verfügbarkeit von Ökoküken in Deutschland, ausgestellt durch die Koordinationsstelle für Ökoküken.

Dass sich Hartnäckigkeit auf längere Sicht ausbezahlt, sieht man daran, dass 2017 rund 44.000 Elterntierhennen für braune Eier und 13.000 Weissleger-Elterntiere in verschiedenen Ökobetrieben eingestallt wurden, aus deren Bruteier wöchentlich um 80 bis 90.000 braune und rund 30.000 weisse Küken in den Biobrütereien schlüpfen können.

 

Vorgehen

 

 

Dienstleistungen

Öko-Marketing GmbH
Bickelweg 3
Postfach 80
CH-8913 Ottenbach

Tel.  

+41 44 7600 500

Mobile  

+41 79 662 90 35

w.baumann@oeko-marketing.ch

Impressum